Freizeit

Im Passeiertal wird im Sommer sowie im Winter jedem was geboten. Sportler, Genießer, Wanderer, Kultur- und Naturliebhaber kommen voll auf ihre Kosten.

Für den Sommer

Herrliche Mountainbike-Trails und Wanderwege zu bewirtschafteten Almen und Ausschankbetrieben ziehen sich durch die Landschaft. Unberührte Natur, grüne Wälder und saftige Wiesen direkt vor der Haustür – was will man mehr.

Eine markierte Höfewanderung führt vorbei an traditionellen Bauernhöfen und bietet Einblick in die harte Arbeit eines Bergbauern.
Nur einige Kilometer vom Weierhof entfernt ist das Dorf Moos in Passeier. Ein kleiner Ort im Passeiertal, das dennoch viele Einkaufsmöglichkeiten bietet, sowie ein Museum in einem Bunker, der während dem zweiten Weltkrieg in den Fels gehauen wurde, das Mooseum Bunker.
In der nahen Umgebung gibt es andere kulturelle Höhepunkte wie das Andreas-Hofer-Museum Sandwirt (sein Geburtshaus) in St. Martin in Passeier und die Jaufenburg.
Ca. 10 km talauswärts befindet sich der Hauptort St. Leonhard in Passeier mit einem öffentlichen Schwimmbad.

Für den Winter

Nur 20 Minuten vom Weierhof entfernt, liegt der bekannte Wintersportort Pfelders. Das Skigebiet ist gut geeignet zum Snowboarden, Skifahren, Rodeln und auch zum Langlaufen und zum Schneeschuhwandern.
Es werden auch romantische Kutschenfahrten durch die bezaubernde, tief verschneite Berglandschaft angeboten.

Eine Besonderheit von Pfelders ist, dass die Ortschaft im Winter autofrei gehalten wird, ganz nach dem Motto: Kein Auto, kein Stress, viel Natur.